Schweriner Töpfermarkt

Dieses Wochenende war in Schwerin Töpfermarkt, und wie jedes Jahr war es sehr heiß. Ausgestattet mit einem neuen Strohhut – die ältere Dame in dem kleinen Hutgeschäft um die Ecke machte vermutlich das Geschäft des Jahres – drehte ich zwei Runden, bis ich neben der sehr schönen Raku-Keramik von Jordi Mendez Canalis einen guten Platz zum Zeichnen fand. Raku-Ware fasziniert mich immer mit ihren Haarrissen und ihren differenzierten Oberflächen – und bei dieser Reihe von Gefäßen sprach mich der delikate Übergang von kupfrigem Grün zu intensiv leuchtendem Ziegelrot noch einmal besonders an. Jedes einzelne Stück wäre eine gründliche Studie wert gewesen.

Ein Bord mit Raku-Ware auf dem Schweriner Töpfermarkt.  Aquarell mit Weiß und Super5-Tinte auf Fabriano Maschinenbütten.

Ein Bord mit Raku-Ware auf dem Schweriner Töpfermarkt.
Aquarell mit Weiß und Super5-Tinte auf Fabriano Maschinenbütten.

Advertisements